15 julio 2016

DIE POST PRÄSENTIERT IN CALP EINEN POSTSTEMPEL, DER DEM PENYAL D'IFAC GEWIDMET IST

Die Post hat in ihrer renovierten Niederlassung in Calp den Poststempel präsentiert, der dem Penyald'Ifac gewidmet ist. An der Veranstaltung nahm der Leiter des Postamts, Jesús Alonso, der Stadtrat für Tourismus, Jan Van Parijs, der Leiter des Naturparks Peñón de Ifach, Guillermo SendraGuardiolo und der Präsident des Philatelie Verbandes in Calp, José Ivars teil.

 

Nach der Präsentation des Poststempels hat der Leiter des Postamts in Calp den Teilnehmern die renovierten Räumlichkeiten vorgestellt, die in den letzten Monaten das neue Modell „Tu Correos“ übernommen haben.

 

Außerdem wurden im Anschluss die ersten Briefe mit dem Stempel dieser Naturlandschaft abgefertigt. Dank des Poststempels kann das Bild dieser bekannten Region per Postweg durch die ganze Welt reisen.

 

Dieser Poststempel wurde entworfen, damit die Briefmarkensammler und Kunden ihre Sendungen mit dem Motiv des Poststempels, der Herkunft und dem Versanddatum entwerten können. Außerdem wird er permanent im Postamt von Calp für all diejenigen zur Verfügung stehen, die seinen Einsatz für ihren Versand benötigen.

 

Die touristischen Poststempel sind Teil einer Kampagne, die 2015 von der Post in Gang gesetzt wurde. Seitdem wurden verschiedene Poststempel erstellt, um Bilder von Orten und symbolträchtigen Feierlichkeiten der unterschiedlichen Gemeinden auf dem Postweg zu verbreiten.

 

Der Ursprung der Poststempel ist eine Antwort auf die Entwertung der Portogebühren, doch haben sie im Laufe der Jahre aufgrund ihrer Sammlereigenschaft einen weiteren Wert erhalten und repräsentieren mit ihrer Erscheinung große Ereignisse sowie Werte und Errungenschaften unserer Gesellschaft, die das Image und die Präsenz der Post unterstützen.

AVISO DE COOKIES: Este sitio web hace uso de cookies con la finalidad de recopilar datos estadísticos anónimos de uso de la web, así como la mejora del funcionamiento y personalización de la experiencia de navegación del usuario. Si continúa navegando se considera que acepta nuestra política de cookies. Aceptar Más información